Escort Köln: Wo ist die Studentin geblieben

Die letzten beiden Jahre haben den Escort Köln maßgeblich verändert. Eigentlich war es immer die Studentin, die bei einer Begleitung den Mann beglückt hat. Sie war es, die den Escort Köln dominierte. Und die Studentin war es, die in den letzten 10 Jahren zu seinem so großen Boom sorgte. Junge, gebildete Frauen mit Manieren und Ambitionen für die Zukunft. Genau passend für ein sinnliches Escort Date in Köln.
Doch mittlerweile ist sie, die Studentin, in Köln kaum noch anzutreffen. Viele Agenturen kämpfen um jede junge Frau, die sie bekommen können. Doch immer weniger Studentinnen sind darunter. Das ärgert nicht nur die Agenturen, sondern vor allem die Männer.

Hier geht es zu den Girls aus Köln

Studentin im Escort Köln: Warum hast Du uns verlassen

Die Gründe liegen auf der Hand. Ende 2017 gab es auf Druck der EU das neue Prostitutionsschutzgesetz. Eigentlich hätte es noch viel härter ausfallen sollen, doch Deutschland konnte sich gegenüber den EU-Vorgaben behaupten. Dennoch steht in dem Gesetz, das sich Escort Damen, so auch in Köln, melden müssen. Ihnen wird danach ein Hurenpass überreicht. Damit sind sie praktisch ein lebenslang als Hure in den Behördenakten gekennzeichnet. Für eine Studentin ein absolutes No-Go.
Viele der jungen Frauen, finanzieren durch den Escort Köln ihr Studium. Sie haben Pläne. Sie wollen Karriere machen, in der privaten Wirtschaft oder auch beim Staat. Doch wie sollte das gelingen, wenn sie bei den Behörden früher einmal als Nutte gemeldet war? Die Karriere beim Staat, zum Beispiel als Richterin oder Staatsanwältin würde ihr versagt bleiben. Aus diesem Grund meidet die Studentinn Köln den Escort. Sie wird also alles versuchen, um sich dem Hurenpass zu entziehen. Wer eine Escort Studentin Düsseldorf sucht, wird evtl. schneller fündig, dort ist das Escort Angebot seit Jahren wesentlich größer als in Köln und viele Bordelle in Düsseldorf wurden schon geschlossen, was das Escort Angebot an Studentinnen vergrößert.

Hurenpass beendet Karriere bevor sie anfing

Die Behörden sprechen davon, dass die Speicherung als Hure nicht auf Dauer ist, mindestens aber so lange, wie sie als solche beim Escort Köln tätig ist. Zusätzlich kommt noch die Aufbewahrungszeiten danach. So gang genau weiß, also tatsächlich niemand, wie lange die Meldung im System verbleibt. Klar dürfte aber sein, dass immer ein Vermerk in irgendeiner Akte im Archiv erhalten bleibt. Für die Studentin bedeutet der Hurenpass also das Ende der Karriere, bevor sie überhaupt angefangen hat.

Top Ten Girls der Woche in der Rubrik Köln
Dilara

Köln am Rhein

Str. telefonisch erfragen

50667 Köln

Tel: 0163 - 889 6917

Mia

Köln am Rhein

Str. telefonisch erfragen

50667 Köln

Tel: 0178 - 676 9201

Kristina

Köln am Rhein

Str. telefonisch erfragen

50667 Köln

Tel: 0163 - 862 8863

Alter: 26 Größe: 172cm Kf: 34 OW: 75B

Begüm

Köln am Rhein

Str. telefonisch erfragen

50667 Köln

Tel: 0178 - 842 0278

Alter: 24

Lana24

Köln am Rhein

Str. telefonisch erfragen

50667 Köln

Tel: 0178 - 449 8256

Loren

Köln am Rhein

Str. telefonisch erfragen

50667 Köln

Tel: 0178 - 864 5256

Kim

Köln am Rhein

Str. telefonisch erfragen

50667 Köln

Tel: 0159 - 0146 0953

Alter: 23 Größe: 162cm Kf: 36/38 OW: 75D

Aylin

Hot Aylin

Str. telefonisch erfragen

51065 Köln

Tel: 0157 - 3859 1484

Alter: 24 Größe: 172cm Kf: 40 OW: 70B

Inna

Inna

Str. telefonisch erfragen

50354 Hürth

Tel: 0175 - 371 5338

Alter: 27 Größe: 174cm OW: 90B

Magda

Pfläumchen

51145 Köln-Porz

Tel:

Alter: 43 Größe: 160cm OW: 85K

Gibt es wirklich keine Studentin mehr im Escort?

Es gibt sie noch, aber sie wird immer schwieriger zu finden. Die Agenturen haben zu kämpfen. Sie bekommen kaum noch gute Frauen, schon gar keine Studentinnen mehr in Köln.
Einige der Girls versuchen aber aktuell über private Kontakte den Escort Köln anzubieten. Ohne eine Agentur im Rücken. Sie erhoffen sich damit, der Meldung entziehen zu können. Vermutlich wird das auch viele Jahre funktionieren. Für die Studentin vielleicht ein Vorteil, für die Agenturen in Köln und deren Kunden ein Horror. Zwar sind einige der Girls weiter zu buchen, aber eben nur privat. Die hohen Standards der Agenturen gelten dann nicht mehr. Der Kunde durchlebt ein durcheinander und Frauen, die nicht immer pünktlich erscheinen.

Weitere Themen rund um Köln

Kommentare